Ungefährderter Sieg gegen Hannover 96 II

    Horn. Auch das vorletzte Spiel der Saison haben die Wölfe gewinnen können. Sieben Hannoveraner hatten der SG beim 18:0-Sieg wenig entgegenzusetzen.

    Von Beginn an übernahmen die Wölfe die vollstandige Kontrolle über das Spiel. Die 96-Reserve war ausschließlich mit eigener Defensivarbeit beschäftigt und strahlte wenig Gefahr aus. Dementsprechend wenig Tempo war auch insgesamt im Spiel. Trotz bemühter Verteidigung Hannovers hatten die Wölfe keine Probleme damit, Tore zu erzielen. Schon nach 39 Sekunden traf Luke Plenge zur Lilienthaler Führung. Es kamen sechs Treffer im ersten Drittel, sechs weitere im zweiten und fünf im letzten
    Spielabschnitt hinzu. Torhüter Dennis Peper schaffte es dabei erneut ohne Gegentor zu bleiben.

    Nun gilt es, am kommenden Sonntag die perfekte Saison mit einem Sieg gegen den TV Dinklage zu vollenden. Kommt vorbei!

    Lilienthaler Wölfe:
    [T] Dennis Peper, [T] Milan Urumovic, Philipp Schneider (1+1), Frank Brinkmann (1+1), Marvin Richrath (3+1), Florian Meyer, Justus Wölbern, Jonas Schneider, Luke Plenge (2+2), Leon Bauer (1+0), Daniel von der Heyde (1+0), Tom Noth (3+0), Malte Simon Wedde (2+1), Paul Röttger (0+3), [C] André Heißenbüttel (3+1), Finn Leiermann, Jan Heydenreich (0+2), Frithjof Pfennig (0+1), Benjamin Schmidt

    Nächstes Spiel: 08.03.2020
    Gegner: TV Dinklage
    Spielort: Lilienthal, Schoofmoorhalle
    Bully: 16:30 Uhr

    Geschrieben von Felix Stierle.