"Little family team spirit"

    Das besondere im TV Lilienthal ist die familiäre Atmosphäre. Jeder geht respektvoll und wertschätzend mit dem Anderen um. Wir leben davon, dass sich alle ehrenamtlich in den Abteilungen engagieren. Nur so ist es möglich, dass sich in den letzten Jahren die Floorballabteilung so gut entwickelt hat. Jeder setzt sich nach seinen Möglichkeiten für den Sport und die damit verbundenen Aufgaben ein, sodass die Abläufe von Training über Spieltage und anderen Events funktionieren.

    Angefangen in den Kinder- und Jugendmannschaften unterstützen junge Trainer sehr engagiert die Entwicklung der jungen Talente. Diese Trainer haben selber als Grundschulkinder in unserem Verein mit Floorballspielen begonnen und spielen teilweise heute in der Bundesliga- und sogar in der Nationalmannschaft. Eltern begleiten die Mannschaften zu den Spieltagen, sorgen für eine sichere An- und Abreise, backen Kuchen und kochen Kaffee. Stellen auch schon einmal das Spielsekretariat oder trösten am Spielfeldrand. In den „höheren“ Mannschaften unterstützen auch die Freundinnen und Freunde der Spieler die Abläufe bei Spieltagen, ganztätigen Turnieren sowie bei internationalen Events.

    Ehrenamt - ein fließender Übergang in die Professionalität

    Im Leistungssport benötigen wir natürlich noch mehr Hände, die uns helfen einen Bundesliga-Heimspieltag zu etwas Besonderem werden zu lassen. Dafür benötigen wir verlässliche Leute, die den Einlass regeln, das Spielsekretariat stellen, den Liveticker schreiben, unseren Hallensprecher, „Disc-Jockey“, die „Wasserträger“ und „Obstschneider“, unseren Kameramann, unser Maskottchen (einen Wolf) und natürlich die Hallenwischer und Bandenkids aus unserem Wolfsrudel. Jeder hat seine Rolle und ist wichtig für uns. Zu unseren Auswärtsfahrten begleitet uns natürlich auch der Kameramann, der das gesamte Spiel festhält, um anschließend Material für die Videoanalyse zur Verfügung zu stellen. Betreuer, die sich um das leibliche Wohl der Spieler während des Spieles kümmern, übernehmen auch einen wichtigen Part.

    Natürlich sind auch der Trainer und die Torwarttrainerin dabei, um beim Aufwärmen und im Spiel optimal zu unterstützen. Unser Sportphysiotherapeut hat die Physis der Spieler im Auge und kann vor, während und nach dem Spiel, wenn nötig, die Spieler behandeln. Die Mentaltrainerin stimmt das Team vor dem Spiel ein und achtet auf eine gute Regenerationsphase für Körper, Geist und Seele in den Drittelpausen. Als Mannschaft treten wir geschlossen in der Öffentlichkeit auf. Auf die Einhaltung unserer Teamregeln legen wir großen Wert. Das gibt uns allen ein großes Maß an Sicherheit und vertieft das Vertrauen untereinander und die Achtsamkeit miteinander.

    Diese Atmosphäre strahlen wir nach Außen aus, was uns einmal ein gegnerischer Trainer deutlich rückgekoppelt hat. Er bemerkte es als etwas ganz Besonderes und nannte es „little family team spirit“. Durch diesen intensiven und sehr familiär bezogenen Umgang haben es neue Spieler einfach bei uns ins Team schnellstmöglich integriert zu werden. Das ganze Projekt wird sehr gut von unserem Marketing- und Mediengestalter begleitet und in das rechte Bild gerückt. Besonders im Bereich der Bundesligamannschaft stoßen wir da allerdings mit unseren ehrenamtlichen Tätigkeiten aufgrund des hohen Zeitaufwandes an unsere Grenzen.

    Privacy Policy Settings