Wölfe sind Regionalligameister

    Hannover. Lilienthal. Die Wölfe haben sich vorzeitig den Titel in der Jamasi Herren Regionalliga Nordwest gesichert. Durch den Sieg bei den Hannover Mustangs und anschließender Schützenhilfe von unseren Nachbarn aus Horn ist der SG die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen.

    Dass das Spiel in Hannover weit hinter den eigenen Erwartungen zurückblieb, war am Abend nur noch eine Randnotiz. Ein paar Worte muss man zu der Partie aber trotzdem noch verlieren, deren einzig positiver Aspekt das Endergebnis war. Die Wölfe siegten mit 19:13, lieferten dabei aber das wohl schlechteste Spiel in dieser Saison.

    Im Training unter der Woche war der Fokus extra auf die eigene Defensivarbeit gelegt worden, denn man wusste, dass Hannover vor allem über Einzelaktionen der drei Keller-Brüder gefährlich werden würde. Im Spiel konnten diese dann trotzdem machen was sie wollten. Alle 13 Tore und 5 von 6 Assists wurden unter dem Namen Jeffrey, Marc oder Maurice Keller in den Spielbericht eingetragen. Zum Glück für die Wölfe verteidigten die Mustangs aber ebenso nachlässig und machten der SG das Toreschießen leicht. Es entwickelte sich also ein offensiver Schlagabtausch, den die Wölfe letztendlich in jedem Drittel knapp für sich entschieden. 7:5 stand es nach dem ersten Durchgang, 11:8 nach dem zweiten, und am Ende eben 19:13.

    Nach der Partie waren dann alle Augen auf den Auftritt der zweiten Mannschaft vom TV Eiche Horn gerichtet. Denn Eiche gelang gegen den ärgsten Wölfe-Verfolger Hannover 96 tatsächlich ein Überraschungssieg in Overtime, und verhalf den Wölfen damit zur vorzeitigen Meisterschaft.

    Fazit: MEISTER!!! Alles andere ist egal. Trotzdem gibt es noch die Möglichkeit, die Saison auch mit meisterlichen Leistungen zu beenden. Zunächst am 01.03. in Horn (siehe unten) und dann am 08.03. beim
    „Event-Spieltag“ in Lilienthal
    . Dort werden alle acht Teams ihr letztes Saisonspiel bestreiten, inklusive Siegerehrung und weiteren Specials. Nähere Infos dazu folgen in nächster Zeit. Den Termin solltet ihr euch aber schonmal fett im Kalender markieren, um dort gemeinsam mit uns die Meisterschaft zu feiern!

    Ob die Meisterschaft auch den unmittelbaren Aufstieg bedeutet, ist aktuell übrigens noch unklar. Abhängig von Entscheidungen in der 2. Liga werden die Wölfe entweder direkt aufsteigen dürfen, oder noch Aufstiegsspiele gegen die Frankfurt Falcons bestreiten müssen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

    Lilienthaler Wölfe:
    [T] Nils Westphal, [T] Dennis Peper; Jonas Breuckmann, Frank Brinkmann (1+2), Marvin Richrath, Florian Meyer (0+1), Marc Lubes (1+2), Jonas Schneider (3+0), Lukas Bieger (1+0), [C] Daniel von der Heyde (1+0), Malte Simon Wedde (3+1), Paul Röttger (2+2), Finn Leiermann (0+1), Jan Heydenreich (2+0), Frithjof Pfennig (2+1), Philipp Schneider (0+1), Lasse Klefeker (2+0), Luke Plenge

    Nächstes Spiel: 01.03.2020
    Gegner: Hannover 96 II
    Spielort: Sportzentrum Eiche Horn, Berckstraße 87
    Bully: 12 Uhr

    Geschrieben von Felix Stierle