U17 mit zwei tollen Siegen

    Der dritte Spieltag der U17 Großfeld Regionalliga wurde in Lilienthal ausgetragen. Die Nachwuchsmannschaft musste gegen den ETV Hamburg und die Mannschaft von SV Grambke-Oslebshausen antreten. Gegen die Hamburger hatte unsere Mannschaft am ersten Spieltag unglücklich verloren, so dass alle Spieler heiß auf die Revanche waren. Die Mannschaft von Grambke-Oslebshausen hat in den ersten Spielen viel Lehrgeld zahlen müssen, sodass die gut gefüllte Halle auf zwei Siege für den TVL hoffte.

    TV Lilienthal – ETV Piranhhas 4:0

    Im ersten Spiel mussten die jungen Wölfe gegen den ETV Hamburg ran und begannen das Spiel mit einem schnellen Tor durch Hannes Röttger nach nur fünf Minuten. Danach spielten die Wölfe schönen Floorball und hatten die ein oder andere gute Torchance. Der gut aufgelegte Torwart der Hamburger vereitelte die Möglichkeit zum 2:0. So endete das erste Drittel dann ohne weiteren Torerfolg. Im zweiten Drittel konnten die Wölfe dann durch Tjard Osmers und Erik Ebbinghaus erhöhen. Im dritten Drittel wurde der verdiente und klare Sieg gegen den ETV durch ein weiteres Tor von Erik sicher nach Hause gespielt. Beeindruckend war das Spiel der Wölfe, die hinten sicher standen und das Spiel nach vorne immer schnell und präzise durchzogen. Ein toll herausgespielter Sieg gegen einen direkten Mitkonkurrenten um die ersten Plätze in der U17 Regionalliga Nordwest.

    TV Lilienthal – SV Grambke-Oslebshausen 37:1

    Im zweiten Spiel des Tages trafen die U17 Wölfe dann auf den SV Grambke-Oslebshausen. Der Gegner hatte bis dahin noch keinen Sieg in der Liga einfahren können und spielte mit nur einem Block von Beginn an auf Tore verhindern. Von der ersten Minute an war es ein ungleiches Spiel. Nach der schnellen Führung für die Wölfe fielen die Tore im Minutentakt. Der Gegner war gegen das Anrennen der Wölfe machtlos und ließ schon nach dem ersten Drittel beim Stand von 7:1 die Köpfe hängen. Die U17 beschränkte sich danach auf Fernschüsse, die auch regelmäßig im Tor landeten. Nach dem zweiten Drittel stand es 21:1, so dass die Zuschauer in der Halle schon Mitleid mit den tapferen Spielern aus Oslebshausen hatten. Die jungen Wölfe spielten aber auch im dritten Drittel weiter auf das Torverhältnis und siegten am Schluss mit dem Rekordergebnis von 37:1. Alle Spieler der Wölfe konnten sich in die Scoorerliste eintragen. Besonders viele Tore erzielten Yuri Oetting, Tjard Osmers, Luis Moes und Nicklas Stahn.

    Durch die beiden Siege konnte sich die Lilienthaler Mannschaft auf Platz 2 der Regionalliga-Tabelle verbessern. Ein großes Lob an die gesamte U17 Mannschaft, die neben den zwei tollen Siegen auch als Ausrichter immer alles im Griff hatte. Da die Trainer an diesem Spieltag selber mit der Bundesliga in Wernigerode waren, haben sie den Spieltag mit Unterstützung von Dennis Heike eigenständig abwickeln.