Überzeugende Auftritte der U13

    Foto: Frank Dannemann
    Foto: Frank Dannemann

    Am vergangenen Samstag bestritt die U13-Jugend ihren nächsten Spieltag. Dabei trat der TV Lilienthal tatkräftig unterstützt von Spielern des VfR Seebergen mit einem Goalie und nur fünf Feldspielern gegen einen mit elf Feldspielern gut besetzten VfL Stade an. Bereits in der 58. Sekunde traf Philipp Schneider zum 1:0. In der 6. Minute konnte auch Neuling Nils Finn Rucki das vierte Tor für den TVL erzielen. Nun ging es Schlag auf Schlag. Beide Mannschaften schlossen ihre Angriffsbemühungen erfolgreich ab. Der TVL konnte zur Halbzeit auf 7:3 erhöhen. Nach der Pause konnte der Vorsprung trotz konditioneller Schwächen auf einen Endstand von 12:5 ausgebaut werden.

    Foto: Frank Dannemann
    Foto: Frank Dannemann

    Das zweite sehr spannende Spiel verlangte den Spielern viel ab. Der TuSpo Rahden war nicht nur mit sieben Feldspielern besser aufgestellt, er hatte in seinem letzten Spiel gegen STV Sedelsberg auch haushoch gewonnen und baute gleich nach Anpfiff Druck auf. Trotzdem gelang nach 55 Sekunden einem sehr starken Philipp Schneider das 1:0. Nun ging es spannend hin und her, sodass zur Halbzeit der TVL sogar dank eines ebenfalls herausragenden Jan Heydenreich die 7:6-Führung über einen sichtlich irritierten TuSpo Rahden gelang. In der zweiten Halbzeit fiel dann leider Philipp Schneider mit Knieproblemen aus; die restlichen vier Feldspieler gaben alles und Goalie-Neuling Arian Dannemann geriet kräftig unter Druck. Trotzdem konnte ein routinierter Malte Wedde noch einen Penalty für den TVL verwandeln. Jonas Ropella, der jüngste TVL-Akteur heute, konnte leider trotz beherztem Einsatz eine Torchance nicht verwandeln. Am Ende haben die Spieler mit einer 15:10 Niederlage trotzdem gezeigt, dass sie den starken Rahdenern einiges entgegen zu setzen hatten.

    An dieser Stelle möchten sich die Lilienthaler nochmal ganz herzlich für die tatkräftige Unterstützung des VfR Seebergen bedanken. Besonderer Dank gilt heute einer souveränen Ulrike Wedde und einem engagierten Peter Schneider, die die Betreuung der Mannschaft übernommen habe, da Trainer Maximilian Murken leider nicht dabei sein konnte!

    Foto: Frank Dannemann
    Foto: Frank Dannemann

    Mannschaftsaufstellung:
    36 – Arian Dannemann (T)
    97 – Jonas Ropella
    59 – Nils Finn Rucki (C)
    30 – Philipp Schneider (Seebergen)
    90 – Jan Heydenreich (Seebergen)
    63 – Malte Wedde (Seebergen)

    Foto: Frank Dannemann
    Foto: Frank Dannemann
    Foto: Frank Dannemann
    Foto: Frank Dannemann