“Die Stimmung könnte kaum besser sein!”

Entscheidender Spieltag in der U13 Jugend Regionalliga
Interview mit den Trainern Mark-Oliver Bothe und Nils Hallerstede

Lilienthal. In wenigen Tagen findet in der Bremer Neustadt der letzte Spieltag der U13 Jugend Regionalliga im Kleinfeld statt. Insgesamt sechs Mannschaften haben sich in der aktuellen Saison gemessen und suchen nun nach einem versöhnlichen Ende.

Die Nachwuchsmannschaft des TV Lilienthal hat dabei alle Chancen, die Saison mit dem Meistertitel zu krönen. In den bisherigen acht Spielen wurden die jungen Floorballspieler bisher nicht einziges Mal in der regulären Spielzeit geschlagen. Sechs Siege und zwei Sudden-Death-Niederlagen bedeuten mit 19 Punkten Rang 2. Nur die ATS Buntentor Knights konnten einmal mehr gewinnen und führen mit 20 Punkten die Liga an.

Am Sonntag, den 13. Mai 2012, ist es dann soweit. Zur High-Noon um 12 Uhr findet das Duell um den Meistertitel statt. Die Knights treffen auf die Lilienthaler. Der Sieger wird aller Wahrscheinlichkeit nach den Titel gewinnen und damit den Startplatz an den Deutschen Meisterschaften einlösen.

Wir haben uns im Vorfeld mit den beiden Trainer Mark-Oliver Bothe und Nils Hallerstede getroffen und unterhalten. Gelassen sprachen sie über die vergangene Entwicklung, den Saisonverlauf und die noch offenen Ziele.

 

Floorball-Lilienthal.de: Hallo Olli, hallo Nils! In wenigen Tagen ist es soweit: Eure U13-Mannschaft kann mit einem Sieg gegen die ATS Buntentor Knights den Meistertitel in der Regionalliga einfahren. Wie ist die Stimmung?

Olli: Die Stimmung könnte kaum besser sein. Sowohl wir als auch die Mannschaft sind total heiß auf diesen Spieltag.

.

.

.

Nils: Wir haben ja auch die Chance die erste Meisterschaft für den TVL in dieser Altersklasse zu holen.

.

.

.

.

Floorball-Lilienthal.de: Das stimmt genau. Welches Ziel hattet Ihr denn zu Beginn der Saison ausgegeben? Stand da ein möglicher Meistertitel überhaupt zur Auswahl? Beschreibt doch einmal den Saisonverlauf aus Eurer Sichtweise.

Nils: Unser Ziel war es, uns als Mannschaft weiterzuentwickeln. Wir wollten der Mannschaft durch ein gut strukturiertes Training bereits im jungen Alter eine Art System näherbringen und uns Stück für Stück verbessern. Sollte es am Ende der Titel werden, dann nehmen wir ihn selbstverständlich auch gerne mit 😉

Floorball-Lilienthal.de: Der Titel in der Regionalliga bedeutet auch gleichzeitig die Teilnahme an der U13 Deutschen Meisterschaft. Diese findet in diesem Jahr in Ebersgöns (bei Butzbach) statt. Wie wären Eure Ziele dort, sofern Ihr das Ticket einlösen könnt? Seht Ihr Euch als Favoriten?

Olli: Sofern wir das Ticket lösen, wollen wir auch bei den Deutschen Meisterschaften überzeugen. Leider weiß ich so gut wie überhaupt nichts über die anderen Topteams in der U13 Altersklasse. Es ist also nur schwer einzuschätzen, ob wir zu den Favoriten zählen oder nicht.

Nils: Aber wir haben eine starke Mannschaft, die durchaus im Stande ist, Großes zu leisten.

Floorball-Lilienthal.de: Richtig, das konnten wir ja schon oft in der Liga beobachten. Wie seht Ihr denn die Entwicklung innerhalb der Mannschaft?

Nils: Es ist einfach unglaublich, wie sich die Jungen und Mädchen in diesem Jahr weiterentwickelt haben.

Olli: Absolut. Ich habe selten eine Truppe in diesem Alter mit diesem Potenzial gesehen.

Nils: Und es macht Woche für Woche Spaß mit den Kindern zu arbeiten und auch zu sehen, dass sie selber einfach Spaß an dem haben, was sie tun.

Floorball-Lilienthal.de: Zum Ende noch einen kleinen Ausblick in die Zukunft. Wie schätzt Ihr das Floorball-Potenzial in der Region ein und was müsste aus Eurer Sicht noch getan werden? Welche langfristigen Ziele verfolgt Ihr mit Eurer Mannschaft und werdet Ihr auch nächstes Jahr noch ein Trainerteam bilden?

Olli: Wenn ich mir Mannschaften wie den ATS Buntentor oder den TV Eiche Horn ansehe, wo in den letzten Jahren einfach großartige Arbeit im Jugendbereich geleistet wurde, muss ich sagen, bin ich schwer beeindruckt. Wir haben alleine in der Breite der Jugendmannschaften noch viel aufzuholen.

Nils: Das sehe ich ähnlich, doch auch andere Mannschaften wie Mittelnkirchen und natürlich der ETV Hamburg haben eine gute Jugend. Wie viel letztendlich in die Jugend investiert wird, muss natürlich jeder Verein individuell entscheiden, man sollte aber berücksichtigen, dass man den Stellenwert der Jugend nie hoch genug einschätzen kann.

Olli: Du Poet! Aber absolut richtig. So ist es auch bei uns. Wir investieren mehr und mehr und werden durch gute Ergebnisse belohnt. Auch im nächsten Jahr, wo wir mit der Mannschaft in die U15 aufsteigen werden, wollen wir uns gut präsentieren. Für viele Spieler wird es bestimmt schwierig mit 11 oder 12 Jahren in der U15 Klasse körperlich mitzuhalten, doch auch an diesem Punkt arbeiten wir. Auf ganz lange Sicht wollen wir unser bestes dafür tun, dass uns die Mannschaft irgendwann in der Bundesliga bereichert oder gar ablöst 🙂

Nils: Ob wir nächstes Jahr noch ein Trainerteam bilden? Ich bin jetzt mit der Schule fertig, doch ich bin recht zuversichtlich, dass ich zusammen mit Olli auch im nächsten Jahr die Mannschaft betreuen werde.

Floorball-Lilienthal.de: Das hören wir gern! Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg für den kommenden Showdown!

Olli: Vielen Dank. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung!

 

>> Alle Informationen zum kommenden U13 Spieltag