U13 überzeugt auf Auswärtsspieltag

    Lilienthal / Horn. Nachdem die U13 des TV Lilienthal am vergangenen Wochenende zwei knappe Heimniederlagen hat hinnehmen müssen, bekamen die jungen Spieler bereits eine Woche später die Chance zur Wiedergutmachung. Am vergangenen Sonntag war man zu Gast in der Halle des Ligafavoriten TV Eiche Horn Bremen.

    TV Lilienthal – TSV Borgfeld I 11:10 (6:5 / 5:5)

    Sichtlich motiviert gingen die Mädchen und Jungen der U13 des TV Lilienthal in die erste Begegnung des Tages gegen den TSV Borgfeld I. Dank eines an diesem Tag überragenden Finn Leiermann, der innerhalb der ersten sechs Minuten ganze vier Tore erzielte, führte man schnell mit 4:0. Der TSV Borgfeld ließ sich davon jedoch keinesfalls demotivieren und erzielte binnen vier Minuten ebenfalls vier Treffer, sodass man wieder bei null anfangen musste. Florian Schnackenberg gelang der erneute Führungstreffer der wiederum postwendend durch einen Spieler der Borgfelder ausgeglichen wurde. Erst als Nicklas Stahn kurz vor Ende der ersten Hälfte die 6:5 Führung markierte konnte man sich sicher sein mit einer Führung in die Pause zu gehen. Nach der Pause legten dann erneut Stahn und Leiermann zwei weitere Treffer nach. Kurz darauf kam Borgfeld erneut auf ein Tor ran ehe Tom Noth und Finn Leiermann die Führung wieder auf 10:7 erhöhten. Nun ging es nur noch hin und her. Lilienthal hatte nun leider desöfteren das Nachsehen und kassierte zwei Minuten vor Schluss den Ausgleich zum 10:10. Beide Mannschaften riskierten nun noch mal alles. Am Ende war es dann, wie hätte es auch anders sein können, erneut Finn Leiermann der mit seinem siebten Treffer 50 Sekunden vor Schluss, den viel umjubelten Siegtreffer zum 11:10 erzielte.

    TV Lilienthal – TV Eiche Horn Bremen 2:13 (1:9 / 1:4)

    Im zweiten Spiel traf man dann auf den großen Favoriten aus Horn. Im Hinspiel kassierte der TVL eine herbe 20:2 Niederlage. Das Ziel war klar, weniger Tore kassieren als letztes Mal und offensiv gefährlicher agieren. Nach 30 Sekunden wäre es dann beinahe zu einer großen Überraschung gekommen als Finn Leiermann von knapp hinter der Mittellinie abzog und das Tor nur knapp verfehlte. Der TV Eiche Horn stellte dann nach weiteren 60 Sekunden klar, wer der Favorit dieser Partie war und erzielte die Führung. Bis zur zwölften Spielminute stand es dann auch schon 8:0 für den Gastgeber. Florian Schnackenberg gelang der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 1:8 erzielte und somit der Mannschaft neues Leben schenkte. Man wurde mutiger und kassierte bis zur Pause nur noch einen Gegentreffer. Nach der Pause blieb man die ersten acht Minuten des zweiten Durchgangs sensationell ohne Gegentreffer bis dem TV Eiche Horn ein sehr umstrittener Penalty zugesprochen wurde. Torhüter Phillip Neumann sah sich hier einem starken Schützen gegenüber und konnte den stark geschossenen Ball leider nicht halten. Dem Eiche Nachwuchs sollten bis zum Ende des Spiels insgesamt nur 13 Treffer gelingen, während Finn Leiermann 14 Sekunden vor Schluss sogar noch den zweiten Lilienthaler Treffer beisteuerte.

    Dirk Papenmeier und Mark-Oliver Bothe waren nach dem Spieltag sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge. Nun beginnt das lange Warten auf den nächsten Spieltag, welcher erst am 27. März 2011 stattfindet. Bis dahin sei aber auch so noch genug zu tun, sagten die beiden Trainer abschließend.