In Köln den Feinschliff für die Saison geholt

    Am ersten Septemberwochenende, direkt nach dem Wochenende an dem das Trainingslager absolviert wurde, stand die erste große Auswärtsfahrt der Saison an. Im Rahmen der Saisonplanung hatten sich die Trainer mit der Abteilungsleitung auf das Floorball Festival Cologne als großes Großfeldturnier geeinigt. Traditionell treten dort immer eher hochkarätige Mannschaften an, die zum Großteil auch aus dem Floorball-Ausland (Finnland, Tschechien, Schweiz) anreisen. Ideal also um den aktuellen Stand der Mannschaft eine Woche nach dem TL zu testen.

    Nach der Anreise am Freitagabend stand zunächst die Einrichtung der Schlafplätze an. Nach kurzem Bekanntmachen mit den Organisatoren wurde direkt Bettruhe verordnet – der Spielplan hatte für den TVL direkt das Eröffnungsspiel um 9 Uhr hervorgebracht.

    Obwohl die Erfolgserwartungen und das Ziel für das Turnier, aufgrund der sehr starken Gruppengegner, eher niedrig gehalten waren konnte man sich, wenn auch mit ein bisschen Glück, aufgrund der besseren Tordifferenz mit je einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage den 2. Platz in der Gruppe und damit das Viertelfinale erkämpfen. Hier unterlag man am nächsten Morgen dem Erstligisten des ETV aus Hamburg (späterer Turniersieger) denkbar knapp im Penaltyschießen nachdem die reguläre Spielzeit mit einem für den TVL sehr achtbaren Unentschieden geendet hatte.

    Die folgenden Platzierungsspiele konnten alle gewonnen werden, so dass am Ende der 5. Platz von insgesamt 16 Mannschaften verbucht werden konnte.
    Dieses Ergebnis kann als großer Erfolg und Überraschung angesehen werden, da das Niveau bei diesem Turnier immer sehr hoch angesiedelt ist.

    Am Samstagabend war die Mannschaft nach einstündiger Entscheidungsphase noch zusammen bei einem Mexikaner zum Abendessen. Dieser Event tat der Teambildung sicherlich sehr gut.

    Die Generalprobe für die bald startende Saison verlief also sehr erfolgreich. Bis zum ersten Pflichtspiel der neuen Saison, dem Pokalspiel in Hamburg am 18.09.2010, sind nun noch zwei Wochen Zeit die letzten Fehler abzustellen. Alles in Allem ist die Mannschaft aber bereit!

    [nggallery id=4]