TVL fährt wieder 3 Punkte ein!

    05.12.2009, Kiel. In der vierten Auswärtspartie gelang den Lilienthalern der vierte Auswärtssieg. In einer körperbetonten Begegnung gelang dem TV Lilienthal nur selten ein flüssiges Kombinationsspiel, weshalb auch nur wenige Torchancen zustande kamen. Wie so oft lag der TVL bereits nach einer Minute zurück. Der Kieler Wanja Woock erzielte nach einem schlecht durchgeführten Wechsel und einem folgenschweren Ballverlust das 1:0 für die Gastgeber. Es dauerte lange, bis eine Reaktion folgte. Kurz nach Ablauf einer zweiminütigen Überzahlsituation, welche ungenutzt blieb, konnte Marc Lubes durch einen präzisen Schlenzer von der Mittellinie in das rechte untere Toreck zum 1:1 ausgleichen. Nach weiteren drei Minuten gelang die wichtige 2:1-Führung kurz vor der Drittelpause. Dabei schaltete der Lilienthaler Goalie Nils Hallerstede nach einer gelungenen Abwehraktion blitzschnell um und sah den in der Kieler Hälfte freistehenden Ole Appenrodt. Ein weiter Auswurf, eine perfekte Ballannahme, ein flacher Schuss – und die Führung war geschafft.

    Im zweiten Spielabschnitt wurde das Passspiel der Gäste zunehmend besser. Nach sechsminütiger Anlaufzeit netzte Tobias Melde zum 3:1 ein. Die Kieler Abwehr kam nun mehr und mehr ins Schwanken und konnte weiteren Angriffen nicht Stand halten. Nach sechs Minuten nutzte Kapitän Heike die weiten Räume während eines Konter geschickt aus und markierte das 4:1, ehe erneut Marc Lubes in der Folgeminute durch einen Fernschuss die vier Tore Führung herstellte. Die restlichen Minuten im Spieldrittel waren von extrem vielen Körperfouls und Anfeindungen geprägt, welche jedoch seitens der Spielleitung nicht zu Strafen führten.
    Nach der letzten Pause fuhr der TVL das Tempo runter. Passkombinationen wurden nicht bis zum Ende durchgezogen und auch die Laufbereitschaft ließ deutlich nach. Nach zehn Minuten bestrafte der KFK dies und erzielte den 2:5-Anschlusstreffer. Der eingewechselte Torhüter Ralf Hallerstede war chancenlos und wurde von der Abwehr im Stich gelassen. Bereits eine Minute später gelang nach selbem Schema der 3:5-Treffer für die Kieler, welche nun wieder hoffen durften. Nach einer Auszeit der Lilienthaler, in der deutliche Worte fielen und anschließend umgestellt wurde, war der Kampfwille wieder da und die Abwehr stand. In der letzten Spielminute ergaben sich noch einige Kontermöglichkeiten, von denen Heike zwei erfolgreich abschließen konnte.
    Mit dem 7:3-Erfolg behauptet der TV Lilienthal trotz schlechtester Saisonleistung seine Tabellenführung vor den SSF Dragons Bonn, welche am kommenden Wochenende (TVL spielfrei) durch zwei Siege zwischenzeitlich an die Spitze klettern könnten. Am 19.12.09 steht dann das erwartete Highlight an: Die Dragons empfangen den TVL zum zweiten Gipfeltreffen. Das erste gewannen die Bonner damals mit 5:3 in Lilienthal. Der Sieger hat beste Chancen die Meisterschaft zu gewinnen.

    Für den TVL spielten (Tore/Assists): Nils Hallerstede (0/1), Ralf Hallerstede, Sebastian Janßen, Marc Lubes (2/1), Nils Frese, Ole Appenrodt (1/0), Günter Frese, André Heißenbüttel (0/1), Mark Oli Bothe, Hendric Menzel (0/2), Dennis Heike (3/0), Daniel von der Heyde, Tobias Melde (1/0)