Wölfe-Telegramm aus Wernigerode

    Das Ergebnis…
    … ist ein deutliches 3:9 für die Red Devils Wernigerode. Die Wölfe kamen das ganze Spiel über nicht wirklich ins Spiel und fanden offensiv quasi nicht statt.

    Der Spielverlauf…
    … wies nach dem ersten Drittel (2:4) auf ein spannendes Spiel hin. Im mittleren Drittel (0:2) gelang den Wölfen allerdings kein weiterer Treffer, sodass wir im letzten Drittel alles riskieren mussten und wollten. Leider war es keiner dieser Tage, wo die Mannschaft einen 2:6-Rückstand drehen konnte und so wurde es am Ende ein deutliches 3:9.

    Szene des Spiels…
    … war eine sehenswerte Freistoßvariante von Torben Lange und Milli Spöhle.

    Die nächste Woche…
    … wird genutzt, um sich intensiv auf die beiden Spiele gegen BAT Berlin vorzubereiten. Zunächst sollen am Samstag weitere drei Punkt im Ligabetrib eingefahren werden. Damit dürfte zumindest Playoffs-Platz 4 gesichert werden. Am Tag darauf soll auswärts die Teilnahme am final4 realisiert werden.

    Geschrieben von Ole Appenrodt.