Lilienthaler Mannschaften im Pokal

    Der TV Lilienthal hat am Samstag (18 Uhr) eine Pflichtaufgabe zu erledigen. In der zweiten Runde des Floorball-Deutschland-Pokals tritt der Floorball-Bundesligist beim Regionalligisten ETV Hamburg II an und ist klarer Favorit. In der Liga lief es zuletzt nicht; nach unglücklichen Niederlagen in Chemnitz und Leipzig sind die „Wölfe“ auf den vorletzten Platz abgerutscht. Der Pokalauftritt in Hamburg ist eine gute Gelegenheit, um wieder Selbstvertrauen zu tanken. Die ETV-Reserve scheint nicht unbedingt das Potanzial für eine Sensation zu haben, das einzige Pflichtspiel ging in der Regionalliga gegen die SG Tetenbüll/Siems mit 7:10 verloren. Die Hamburger verfügen zwar über einen großen Kader mit vielen Talenten, Lilienthal hat sich allerdings die erstmalige Teilnahme am Final Four als eines der Saisonziele gesetzt. Auch wenn noch einige Verletzte fehlen, wäre alles andere als ein klarer Sieg des Bundesligisten eine Sensation.

    Erstmals startet in dieser Saison auch ein zweites Lilienthaler Team im Floorball Deutschland Pokal. Die SG Seebergen-Lilienthal trifft bereits um 15:30 Uhr auf den Regionalligisten BAT Berlin II. Das Team um Trainerin Lisa Entelmann nutzt den Pokal um weitere Erfahrungen gegen bundesweite Mannschaften zu sammeln.

    Liveticker zur Partie ETV Hamburg II vs. TV Lilienthal: http://ticker.floorball-lilienthal.de