Wölfe starten mit Auftaktsieg

    Heimspiel_Berlin

    Die Leistung war noch nicht perfekt, die Punkteausbeute schon: Das 4:3 (2:2, 1:0, 1:1) des TV Lilienthal zum Auftakt der Floorball-Bundesliga gegen BAT Berlin am Samstagabend inspirierte die Verantwortlichen der Wölfe zwar nicht unbedingt zu Lobeshymnen, die wichtigsten Wüsche des Trainerteams wurden aber erfüllt. „Es sind keine schönen drei Punkte, aber es sind drei“, erklärte ein erleichterter Coach Bastian Barthel nach dem Arbeitssieg: „Es war ein zerfahrenes Spiel mit dem besseren Ende für uns.“ Auch Kapitän André Heißenbüttel befand: „Insgesamt war es umkämpft, das hat vielleicht mit der frühen Saisonphase zu tun.“

    „Es sind keine schönen drei Punkte, aber es sind drei.” (Coach Bastian Barthel)

    Gut fürs Selbstvertrauen ist der Erfolg auf jeden Fall, auch wenn sich die Wölfe dafür vor 170 Zuschauern etwas quälen mussten. Zunächst gingen die Berliner durch Kristaps Vaicis in Führung (2.), in Überzahl glich Neuzugang Torben Kleinhans in der fünften Minute aus. Jan Kratochvil legte in der 14. Minute wieder für Berlin vor, Mark Oli Bothe schoss 45 Sekunden danach das 2:2. „Wir haben etwas gebraucht, bis wir überhaupt so richtig am Spiel teilgenommen haben“, meinte Barthel.

    „Ein Kompliment an alle neuen Spieler, die sich wunderbar integriert haben.” (Kapitän André Heißenbüttel)

    Immerhin war Lilienthal ab dem zweiten Drittel leicht überlegen und überstand nach Heißenbüttels 3:2 in der 28. Minute eine Unterzahlsituation nach Strafe gegen Bothe. 19 Sekunden vor Ende des Mittelabschnitts musste mit Dennis Heike erneut ein Lilienthaler auf die Strafbank; mit einem Mann weniger auf dem Parkett markierte Ole Appenrodt in der 42. Minute jedoch das 4:2. Die Moral der Hauptstädter war dadurch noch nicht gebrochen. Caspar Friberg brachte die Berliner in der 49. Minute wieder auf ein Tor heran. Als Heißenbüttel in der 57. Minute eine Zeitstrafe wegen Stockschlags bekam, geriet der Wölfe-Sieg noch einmal in Gefahr, Berlin konnte aber nicht mehr ausgleichen. „Auch wenn es am Ende knapp wurde, haben wir den Sieg durch eine tolle Teamleistung absolut verdient“, fand Heißenbüttel. „Ein Kompliment an alle neuen Spieler, die sich wunderbar integriert haben. Es herrschte dadurch eine tolle Stimmung während des Spiels.“

    Die Tore im Videozusammenschnitt
    (Mehr Videos in unserem YouTube-Channel)

    Mehr Fotos

    Fotos vom Spiel in unserer Foto-Galerie: http://fotos.floorball-lilienthal.de

    Liveticker

    Den Spielverlauf noch einmal zum Nachlesen: http://ticker.floorball-lilienthal.de