U15 startet mit maximalem Erfolg

    Am selben Tag, Samstag 21.09., wie die großen Wölfe waren auch die kleinen Wölfe in die neue Saison gestartet. Im Gegensatz zur Bundesligamannschaft gewannen die kleinen Wölfe allerdings ihre beiden Spiele gegen den ATS Buntentor und den VfR Seebergen I.

    Im ersten Spiel gegen den ATS Buntentor gab es einen nie gefährdeten 4:1 Erfolg.
    Die Buntentorer waren nur mit vier Feldspielern angetreten, während die Lilienthaler auf 13 Spielerinnen und Spieler zurückgreifen konnte.

    Nach einigen vergebenen Chancen in den ersten beiden Spielminuten war es Florian Meyer der den Ball mit einem Schlenzschuss aus der eigenen Hälfte im gegnerischen Tor unterbrachte. Für den 2:0-Pausenstand war dann Arian Dannemann verantwortlich, der den Ball volley aus der Luft durch die Beine des Torhüters schoss.

    In der zweiten Hälfte dauerte es ganze zwölf Minuten bis Neuzugang Hannes Röttger das 3:0 markieren konnte. Direkt im Gegenzug gab es allerdings das 3:1-Anschlusstor durch einen ungenauen Pass vor dem eigenen Tor. Den Schlusspunkt setzte Nicklas Stahn nach einem Abwurf des souveränen Torhüters Finn Leiermann kurz vor Ende der Partie.

    Die Freude über die ersten Punkte der Saison nahm das Team in das zweite Spiel gegen den VfR Seebergen mit und zeigte von Beginn an, dass mit der Mannschaft in diesem Jahr gerechnet werden muss. Doch es mangelte in der ersten Halbzeit an der Effektivität. So sprang eine magere 2:1-Führung heraus.

    Nach der Pause platzte dann der Knoten. Ohne ein weiteres Gegentor, aber mit sechs selbsterzielten Toren wurde das Spiel doch noch klar mit 8:1 gewonnen. Überragender Akteur war Tom Noth, der alleine vier Treffer beisteuerte. Außerdem trafen mit Luis Moes und Jannik Theuerholz auch die anderen beiden Neuzugänge.

    Mit 6 Punkten aus zwei Spielen teilen sich die Wölfe nun die Tabellenspitze mit den ETV PiranHHas aus Hamburg, die ebenfalls ihre Auftaktpartien gewinnen konnten.