Wölfe sind bereit für das Kellerduell

    Nach den „Meister-Wochen“ mit den Duellen gegen Rekordchampion Weißenfels und Titelverteidiger Wernigerode erwartet die Floorball-Herren des TV Lilienthal am Sonntag das bislang wichtigste Spiel der Saison – und ein komplettes Kontrastprogramm. Die Wölfe müssen um 16 Uhr bei Schlusslicht Floor Fighters Chemnitz auflaufen, es ist das Kellerduell Letzter gegen Vorletzter. „Diese Spiele entscheiden über den Verlauf einer Saison“, sagt der Lilienthaler Trainer Andreas Blankenstein und kündigt an: „Wir sind bereit.“

    In der Partie steht für beide Teams viel auf dem Spiel. Lilienthal hat seit dem Überraschungssieg in Berlin drei Mal in Folge verloren, hinterließ jedoch meistens einen starken Eindruck. Chemnitz steht ebenfalls bei drei Zählern, war jedoch in den letzten Wochen weit von einem weiteren Punktgewinn entfernt. „Sie gehen die Mission Klassenerhalt etwas anders an als wir“, meint Blankenstein: „In der Regel stehen sie tief und warten auf Fehler des Gegners – das wird nach den offensiven Gegnern in den letzten Wochen eine Umstellung für uns.“ Blankenstein erwartet dementsprechend, dass sein Team in Chemnitz das Spiel machen muss. „Man wird sehen, wie wir damit umgehen.“ An der nötigen Motivation mangele es allerdings nicht: „Für uns ist die Bundesliga immer noch ein großes Ding. Ob Chemnitz ein Spiel gegen einen Aufsteiger genau so heiß angeht, wird sich zeigen.“