U13 Mannschaft bleibt in Lilienthal ohne Sieg

    Lilienthal. Der U13 Nachwuchs des TV Lilienthal kann vor heimischem Publikum nicht gewinnen. In zwei spannenden Spielen gegen den TSV Borgfeld II und den ETV Hamburg unterlag man letztlich in beiden Spielen knapp und fiel in der Tabelle auf Platz 6 zurück.

    TV Lilienthal – TSV Borgfeld 2 7:12 (4:5 / 3:7)

    Im ersten Spiel des Tages ging es gegen den TSV Borgfeld II. Schnell lag man mit 0:4 zurück konnte sich jedoch eindrucksvoll ins Spiel zurück kämpfen. Zur Pause leuchtete ein 5:5 auf der Anzeigetafael. Die Trainer Dirk Papenmeier und Mark-Oliver Bothe hatten dann anscheinend die richtigen Worte gefunden. Finn Leiermann gelang kurz nach der Pause die 6:5 Führung. Mit dem Vorsprung im Rücken ließ die Leistung der Lilienthaler allerdings wieder stark nach und so ermöglichte man den Borgfeldern weitere Chancen die dazu führten, dass das Spiel sehr schnell wieder gedreht wurde. Von dem zwischenzeitlichen 9:6-Rückstand konnten der TVL sich dann leider nicht mehr erholen. Zwar gelang Kapitän Tom Noth noch das zwischenzeitliche 7:9 aus Lilienthaler Sicht, am Ende hieß es dann aber sogar 12:7 für den TSV Borgfeld II.

    TV Lilienthal – ETV Hamburg 5:6 (3:3 / 2:3)

    Ein weitaus dramatischeres und spannenderes Spiel sollte den knapp 40 Zuschauern in der Ballsporthalle geboten werden, als der TV Lilienthal im zweiten Spiel des Tages auf den Nachwuchs des ETV Hamburg traf. Auch in diesem Spiel musste der TVL früh einem Rückstand hinterherlaufen. Nach 11 Minuten stand es bereits 0:3 aus Lilienthaler Sicht. Allerdings gelang auch dieses Mal die schnelle Aufholjage. Innerhalb von 45 Sekunden erzielte man 3 Tore und schaffte damit noch vor der Pause den Ausgleich. Als nach der Pause direkt zwei weitere Tore folgten und der TVL mit 5:3 in Führung gehen konnte, sah alles nach einem Sieg für die Lilienthaler aus. Wie schon im ersten Spiel, ließ die Konzentration nun aber nach und die Fehler häuften sich. In der Folge kassierten die Lilienthaler Jungstars erneut drei schnelle Gegentreffer die den Gästen den Sieg ermöglichten.

    Die Trainer zeigten sich nach dem Spiel keinesfalls unzufrieden mit der Leistung der eigenen Mannschaft und betonten nochmal den Altersunterschied im Vergleich zu den Ligakonkurrenten. Bereits kommende Woche steht der nächste Spieltag an. In Bremen-Horn stehen dann die Spiele gegen den TSV Borgfeld I und den großen Favoriten des Gastgebers TV Eiche Horn Bremen auf dem Plan.