Sieg über die SG Mittelnkirchen/Stade in der Verlängerung

    Pünktlich um 17:00 Uhr begann für den TVL das erste Spiel der Saison in der Regionalliga Herren Großfeld: TV Lilienthal II trat gegen die Spielgemeinschaft Mittelnkirchen/Stade an. Hier zeigte sich im Spielverlauf, dass keine der beiden Mannschaften deutlich gewinnen würde.

    Durch einen Blitzstart 13 Sekunden nach Anpfiff gelang der SG Mittelnkirchen/Stade die 1:0-Führung, welche jedoch nach weiteren vier gespielten Minuten durch den TVL egalisiert werden konnte. Das hektische erste Drittel konnten die Lilienthaler mit einem knappen 2:1 am Ende für sich entscheiden.

    Der zweite Spielabschnitt bot Spannung und Abwechslung pur. Schön herausgespielte Torchancen nutzen die Lilienthaler eiskalt zum 3:1 (11:21 Min.) und 4:1 (12:22 Min.), jedoch boten die Gegner weiterhin Paroli und konnten gegen Ende des zweiten Drittels durch drei sehenswerte Treffer zum 4:4 ausgleichen.

    Im letzten Drittel mussten beide Mannschaften dem hohen Tempo der ersten 40 Minuten Tribut zollen und konnten trotz zahlreicher Chancen wegen fehlender Konzentration im Abschluss nur jeweils einen Treffer markieren. Ein 5:5 nach 60 gespielten Minuten bedeutete also Verlängerung mit möglichem Sudden-Death. Hier gelang den Lilienthalern nach knapp fünf Minuten Verlängerung das “Lucky Goal” zum 6:5-Endstand.