Wölfe-Telegramm aus Chemnitz

    Das Endergebnis…
    … lautet 12:6 für die Wölfe.

    Der Spielverlauf…
    … war ein stetiges Auf und Ab. Beide Teams legten anscheinend keinen Wert auf die Defensive, sondern warfen alles nach vorne.

    Die Szene des Spiels…
    … war das Tor zum 12:6 durch Paul Röttger, der mit 15 Jahren sein erstes Bundesligator erzielte und somit TVL-Geschichte schrieb. Auch teamintern wurde er deshalb zum „Best Player“ gewählt.

    Die nächste Woche…
    … werden sich die Wölfe auf das letzte reguläre Bundesligaspiel vorbereiten. Gegner in der Schoofmoorhalle wird der VfL Red Hocks Kaufering sein.

    Geschrieben von Niklas Bröker.

    Privacy Policy Settings