Wölfe Telegramm #3 #4 (TV Lilienthal vs. BW96 Schenefeld und DJK Holzbüttgen vs. TV Lilienthal)

    Die Ergebnisse…
    … waren 6-4 gegen Schenefeld und 4-3 n.V. gegen Holzbüttgen.

    Der Spielverlauf…
    … im Spiel am Samstag gegen Schenefeld war im Grunde genommen zufriedenstellend. Nach dem ersten Drittel stand es vom Ergebnis her 3-1 für uns. Doch waren wir lediglich durch Glück und einen starken Nils Hallerstede in Führung. Schenefeld war das bessere Team. Im Laufe des Spiels haben wir dann aber noch den Dreh bekommen und haben verdient gegen einen starken Gegner gewonnen.

    Anders sah es da am Sonntag in Holzbüttgen aus. Der Gegner war ebenso, wenn nicht stärker als Schenefeld am Vortag und wir haben nicht gut ins Spiel gefunden. Das Zweikampfverhalten und die Konzentration auf dem Feld ließen zu wünschen übrig. So kam es, dass wir nach dem ersten Drittel verdient 2-1 zurücklagen. Zwei Drittel lang haben wir uns gegen Holzbüttgen abgemüht und es schließlich geschafft, auszugleichen und letztlich in einem enormen Kraftakt in der Verlängerung zu gewinnen.

    Die Szene des Spiels…
    … war das Tor in der Verlängerung am Sonntag gegen Holzbüttgen von Luca, Toni Vuorsalo, mit dem wir uns dann immerhin noch einen Zusatzpunkt retten konnten.

    Die nächste Woche…
    … müssen wir unbedingt in die Pötte kommen. Mit Leistung wie in den bisherigen vier Spielen werden wir unter die Räder kommen. Aber ich bin zuversichtlich, dass gerade das Spiel am Sonntag uns die Augen geöffnet hat und wir gegen Weißenfels eine gute Figur abgeben.

    von Frank Brinkmann

    Privacy Policy Settings