1. Spieltag U13 Meisterrunde

    Am Sonntag den 30.03.2014 fanden die ersten beiden Begegnungen der U13-Wölfe in der Halle des TV Eiche-Horn statt. Überraschenderweise lief die erste Saison der jungen Mannschaft so erfolgreich, dass der Sprung in die Meisterrunde geschafft wurde.

    U13_MeisterrundeHier trafen die jungen Wölfe als erstes auf den Tabellenzweiten MTV Mittelnkirchen. Konnte die Mannschaft dem Gegner in der Vorrunde noch einen knappen Sieg mit 12:11 abringen, verlor sie heute leider mit 10:12. Das erste Tor dieser Begegnung für die Wölfe durch Mannschaftskapitän Arian Dannemann nach Assist von Timo Wedde in der 3. Minute ließ eigentlich auf einen guten Verlauf hoffen. Das Spiel war dann auch sehr ausgeglichen und die Lilienthaler konnten mit einigen schönen Spielzügen und besonders in der 2. Halbzeit mit einer guten Manndeckung aufwarten. Letzten Endes konnte Lilienthals Top-Scorer Jan Heydenreich mit einer Bilanz von fünf Toren und zwei Assists aufwarten. Malte Wedde verbuchte zwei Tore auf seinem Konto, Philipp Schneider war mit einem Treffer und drei Assists und Paul Röttger mit einem Tor dabei. Trotz engagiertem druckvollen Spiel zum Ende der zweiten Halbzeit reichte es leider dann doch nicht zum Sieg.

    U13_MeisterrundeDer zweiten Begegnung an diesem Tag gegen SV Int. Schule Hannover wurde von der Mannschaft schon entgegengefiebert, da sie nach der 13:5 Schlappe einiges wieder gut zu machen hatte. Dieses Mal verloren die jungen Wölfe in einem Spiel, das durch viele Unterbrechungen gekennzeichnet war, zwar wieder, können aber auf eine recht ausgeglichene Begegnung zurück blicken. Nach einem 0:2 Rückstand verwandelte Jan Heydenreich bereits in der 7. Minute direkt zum 2:1. Dem folgten drei Konter der gegnerischen Mannschaft, denen die jungen Wölfe mit einem Tor von Philipp Schneider nach Assist von Jan Heydenreich und einem direkten Tor durch Mattis Berenthal bis zur Halbzeitpause anworteten, sodass mit 3:5 noch alles drin war. Lilienthals Keeper Jonas Ropella, der seine Leistung im Laufe der Saison deutlich steigern konnte, hatte dann ein wenig Pech mit ein paar langen Pässen und guten Schüssen der Hannoveraner aufs Tor. Dem Rückstand von 9:4 begegnete ein spielfreudiger Jan Heydenreich nach Unterstützung von Philipp Schneider noch mit zwei Gegentreffern. Dennoch konnte die Mannschaft trotz starkem Einsatz nicht mehr verhindern, dass sie sich letzten Endes mit 6:9 geschlagen geben musste.

    Fazit von Co-Trainerin Mara Hallerstede und Ersatzcoach Peter Schneider: Die Mannschaft brauchte sich nicht zu verstecken, hat prima gespielt und Anweisungen gut umgesetzt. Besonders in der zweiten Hälfte des letzten Spiels gegen Hannover hatte sie mit mehreren nicht umgewandelten Torchancen auch ein wenig Pech. Insgesamt ist sicher noch Luft nach oben, der Verlauf der ersten Saison doch deutlich besser als erwartet verlaufen. Motivation und Stimmung bei Mannschaft und Trainern sind ausgesprochen gut und man freut sich auf den zweiten Spieltag der Meisterrunde am 4.5.2014 in heimischen Gefilden.

    U13_Meisterrunde U13_Meisterrunde U13_Meisterrunde U13_Meisterrunde