Tabellenführung ausgebaut – TVL siegt erneut

    Lilienthal/Bremen. Am vergangenen Sonntag stand in der Regionalliga Nordwest das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Die wohl kürzeste Auswärtsfahrt der Saison führte die Lilienthaler nach Bremen-Horn, wo der ATS Buntentor zum Heimspieltag eingeladen hatte. Spielertrainer Dennis Heike und Kapitän Daniel von der Heyde standen hierbei exakt 10 Spieler und ein Torhüter zur Verfügung. Man hatte sich vorgenommen, das souveräne Spiel vom vergangenen Wochenende erneut aufzuziehen und den Gegner so gar nicht erst zur Entfaltung kommen zu lassen.

    Dies gelang zu Beginn der Partie noch recht gut. Nach 10 Minuten stand es bereits 3:0 für die Lilienthaler. Bis zur Pause passierte dann allerdings nichts mehr. Der TVL war extrem überlegen, schaffte es aber nicht, sich klare Torchancen herauszuspielen. Im Folgenden zweiten Drittel wollte man entsprechend aggressiver nach vorne spielen und die Gegner früher unter Druck setzen. Dies klappte zunächst auch ganz gut, bereits nach 23 Sekunden markierte Dennis Heike mit seinem zweiten Treffer des Tages das 4:0. Unverständlicherweise schaltete man in der Folge aber wieder einen Gang zurück und verhalf dem Gegner somit dazu, neuen Mut zu schöpfen. Nachdem es den Gastgebern dann sogar gelang bis zur 30. Minute auf 2:4 zu verkürzen, wachte man beim TVL endlich wieder auf und erhöhte noch bis zur letzten Pause auf 7:2.

    Im letzten Drittel war das Spiel dann wieder komplett unter der Kontrolle des TVL, auch wenn die Durchschlagskraft weiter zu wünschen übrig ließ. Lediglich Ole Appenrodt gelang nach knapp 48 Minuten sein drittes Tor. Gleichzeitig markierte dieses 8:2 dann auch den Endstand. Auch wenn der ATS in diesem Spielabschnitt versuchte, durch eine aggressivere Spielweise nochmal ins Spiel zu finden, hatte der TVL das Spiel jederzeit im Griff.

    Wenn man aus diesem Spiel Erkenntnisse gewinnen möchte, dann muss man sicherlich festhalten, dass man zum Einen trotz der schlechtesten Saisonleistung die 3 Punkte mit nach Hause genommen hat und zum Anderen auch in der Lage ist, Spiele nur aufgrund der vorhandenen Cleverness und der größeren Erfahrung für sich zu entscheiden. Am 18.12 folgt dann noch das letzte Spiel der Hinrunde im Lokalderby gegen den VfR Seebergen. Da wird es dann deutlich schwerer werden und auch schon um eine Vorentscheidung im Kampf um den Titel gehen.

    TV Lilienthal:

    [T] Thorven Arjangui, Marco Bender, Ole Appenrodt (3 Tore; 2 Vorlagen), Fabian Diaz de Armas, Günter Frese, Nikolai Bohnhorst, Andre Heissenbüttel, Mark Oli Bothe, Frank Brinkmann (3; 0), Dennis Heike (2; 4), [C] Daniel von der Heyde